Bücher,  Rezension

REDWOOD LOVE by KELLY MORGAN

Zum Inhalt:

Kleine Stadt, große Gefühle

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …

Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie

Dieses Buch beziehungsweise diese Reihe werden schon seit Monaten im Social Media beworben, als ich es das erste mal sah fand ich das Cover einfach nur entzückend. Es war einfach toll anzusehen das Rustikale Holz und die Polaroids, wie ein toller Instagram Post.

 

Nachdem ich mir das Buch auf Sämtliche Wunschlisten gesetzt habe, hat Vorablesen.de es verlost und ich habe mein Glück versucht. Es kam dann nach einigem warten bei mir zu Haus an und es sah in Echt genauso toll aus wie auf den Bildern die ich gesehen habe. Über Instagram gab es dann auch noch eine tolle Leserunde bei der ich teilgenommen habe, es wird auch eine zu Band 2 geben mehr Informationen dazu später.

 

So und jetzt zur Geschichte. Die Charaktere sind authentisch und real. Die Protagonistin Avery ist eine Frau die mit ihrer authistischen Tochter nach Redwood kommt um neu zu beginnen. Durch einige Zufälle die schön ausgearbeitet wurden und nicht gestellt wirken finden beide Frauen in Redwood schnell Anschluss. Redwood ist eine Gemeinschaft in der man gerne einen Neuanfang machen würde, denn dort sind wirklich (fast) alle freundlich und zuvorkommend. Natürlich gibt es Ausnahmen aber das sind dann die Eifersüchtigen Frauen die nicht bei Cade landen konnten.

Genau, kommen wir zu Cade. Der jüngste der O’Grady Brüder und der begehrteste der drei Tierärzte in der städtischen Klinik. Auf dem Pinterest Account der Stadt wird Cade als Playboy dagestellt, das war er auch denn bis jetzt gab es keine Frau bei dem sein Herz so richtig klopfte und sein Magen kribbelte. Bis zu Avery. Diese Frau verzaubert ihn lässt ihn von einem Fettnäpfchen ins nächste treten und das schon auf den ersten Seiten.

 

Ich muss zu geben es ist ein sehr romantisches Buch ein vielleicht sogar zu kitschiges Buch, es ist ein Buch für den kommenden Herbst. Es ist ein Buch das mich auf den ersten Seiten schon zu tränen gerührt hat. Es ist ein Buch für Tierliebhaber und für Kinderfreunde, Haileys momente sind Goldwert. Und der Sex der beiden wirkt natürlich und nicht zu sehr fantasiert. Generell gefiel mir der Fortschritt den die Beziehung von Cade und Avery macht, sehr gut. Denn die Vergangenheit kann man nicht einfach hinter sich lassen man muss sie Akzeptieren und nach vorne gucken. Cade hilft ihr dabei aufjedenfall aber es braucht einfach Zeit und Geduld.

 

 

Wenn ihr mich noch mehr über das Buch reden, lesen wollt dann macht doch mit bei unsere Instagram-Leserunde zu Band 2. Für Informationen wann es losgehen mag folgt einen der folgenden Accounts, denn mit diesen Damen hat schon die erste Leserunde sehr viel Spass gemacht.

 

@victoriaskrams @pastellherz @julia_books_x @thebook_wasbetter @ninas_buecherchaos @afterreadbooks  @bunte_worte @gedankenillustration @books.and.light @lesestrickeule @book.princess01

Ein dickes, fettes Danke nochmal an Vorablesen.de für die Möglichkeit das Buch schon vor Veröffentlichung lesen zu dürfen. Ich bin gespannt was dieses Jahr noch so kommt, aber Redwood ist mein bisheriges Lesehighlight!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.